Fitmacher für's Leben


Kwadzo Nove kennt aus eigener Erfahrung die Situation der Jugendlichen, die der Hobbymusiker an unserem Standort in Köpenick auf ein eigenständiges Leben vorbereitet. Seit März 2018 gehört der Sozialarbeiter zum Team, das in der Jugendwohngemeinschaft und im betreuten Einzelwohnen sechs junge Menschen an den Werktagen, am Nachmittag und frühen Abend betreut.

 

Welche Qualifikationen bringst Du für Deine Arbeit bei nwik mit?

Vor meinem Studium der Sozialen Arbeit habe ich in verschiedenen Projekten in der offenen Jugendarbeit gearbeitet. Was aus meiner Sicht noch ganz wichtig ist, dass ich aus meiner persönlichen Biografie viel Erfahrung aus der Jugendhilfe mitbringe. Ich habe selbst lange im betreuten Wohnen gelebt. Deshalb kenne ich die Perspektive der Jugendlichen, die hier von uns betreut werden.


Was genau zeichnet Deine Arbeit aus?

Ich stelle mich auf die individuelle Situation der Jugendlichen ein und erarbeite mit ihnen ihre ganz persönliche Perspektive, wo es zum Beispiel beruflich für sie hingehen kann. Die Jugendlichen kommen mit unterschiedlichen Problemlagen und aus verschiedenen Gründen zu uns. Der kleinste gemeinsame Nenner ist, dass sie zuhause nicht versorgt werden können. Wir bereiten sie darauf vor, dass sie nach der Zeit hier alleine zurechtkommen. Zu meinen Aufgaben gehören auch die administrative Arbeit, die Elternarbeit und die Kommunikation mit dem Jugendamt.


Welche Hobbies bringst Du mit ein?

Die Musik ist meine große Leidenschaft. Ich bin Musiker und Tontechniker. Im Jugendclub Willi Sänger habe ich als Übungsleiter gearbeitet und den Musikraum und das Studio mit aufgebaut. Dort bin ich immer noch einmal in der Woche. Daraus schöpfe ich viel Kraft für meine Arbeit.

 

Was schätzt Du an der Arbeit bei nwik?

Ich komme frisch aus dem Studium und bekomme bei nwik die Chance, beruflich neu durchzustarten und das mit meiner Leidenschaft für die Musik zu verbinden. Ich arbeite sehr gerne hier, auch wenn es anstrengend und herausfordernd ist.