Aktuelles

 

Gute Perspektiven für Hauswirtschafter/-innen

 

Bislang wurden Jugendliche im Rahmen der Jugendberufshilfe auf die persönlichen und beruflichen Anforderungen im Berufsfeld Hauswirtschaft vorbereitet. Dieses Angebot bleibt bestehen und wird durch die neue Ausbildungsmöglichkeit ergänzt. Ab September 2018 können interessierte Jugendliche am Standort in der Frankfurter Allee den Hauswirtschaft-Beruf erlernen, wenn sie die dafür erforderlichen Voraussetzungen mitbringen.

 

Gesucht: Organisationstalent mit Überblick

Die modulare dreijährige Ausbildung wird in Kooperation mit den Unternehmen Kinder im Kiez, einer Kitagesellschaft und Ruhdi, einer Gebäudereinigungsfirma durchgeführt. Dadurch können die Jugendlichen während ihrer Praktikumszeiten in der freien Wirtschaft wichtige Berufserfahrungen sammeln. Das Berufsfeld ist weit gefächert und erfordert persönliche Voraussetzungen wie Organisationstalent, die Fähigkeit den Überblick zu behalten oder auch in Stresssituationen Ruhe zu bewahren.

 

Zu den Aufgaben gehören alle Belange des häuslichen Wirtschaftens von der Reinigung, Bewirtung und Betreuung von Gästen bis zur Gestaltung des Wohn- und Lebensumfeldes sowohl in den Einrichtungen der sozialen und Gesundheitspflege als auch in Privathaushalten oder in der Hotellerie. Als Organisator/-in und gute Seele des Hauses delegiert der/die Hauswirtschafter/-in Aufgaben an Reinigungspersonal, Gärtner oder Handwerker und fungiert als Schnittstelle zwischen den verschiedenen Arbeitsbereichen.

 

Momentan ist die Nachfrage nach gut ausgebildetem und fachlich qualifiziertem Personal im hauswirtschaftlichen Bereich groß. Gute Berufsaussichten also für Absolvent/-innen des neuen Ausbildungsangebots.